Groundspeak schraubt mal wieder fleißig im laufenden Betrieb, wie die aktuellen Ausfälle zeigen. Im blauen Forum findet man ein für heute angekündigtes Update, welches eine praktische Änderung bei der “Caches along the route”-Funktion ankündigt. Es soll jetzt möglich sein, Routen direkt in Google Maps zu erstellen. Somit ist man wohl nicht mehr darauf angewiesen, die Route extern zu erstellen, um sie dann als KML-Datei hochzuladen. Lassen wir uns überraschen, wie das Feature tatsächlich aussieht, wenn die Server wieder erreichbar sind. Die restlichen aufgeführten Updates für den Monat Mai sind allerdings nur minimale Änderungen (umbenannte Buttons etc.), die keinen wirklichen Mehrwert bringen.