Stadtmeisterschaft 2009 …

… aber was hat das noch mit Geocaching zu tun? Da wird über Anmeldequoten gestritten und über Nachrückerplätze. Es scheint auch schon nicht mehr weit zu sein bis zur Gründung der ersten Cacherortsvereine, um die Vorausscheidungen satzungsgemäß zu organisieren. Und wozu das Ganze? Um im Stress hektisch unter Zeitdruck Dosen zu suchen. Zeitüberschreitungen bringen schließlich Minuspunkte.

Kleiner Tipp für alle Teilnehmer: Geocachen geht anders. Probiert es mal aus, es soll sehr entspannend wirken.

Inspiriert durch 6. Geocaching-Stadtmeisterschaft 2009 im grünen Forum.

6 Gedanken zu „Stadtmeisterschaft 2009 …“

  1. Hallo,
    also deine Darstellung scheint ein wenig überspitzt. Und die Befürchtung auch. Es ist relativ klar, dass sich in der Szene nichts in die Richtung bewegen wird. Dazu sind die Albtraumfantasien der meisten ‚Vereinsgeschädigten‘ zu groß.
    Gruß
    biboleck30

  2. wenn schon ortsvereine, dann muss aber auch die teilnahme an geocaching-meisterschaften für jeden cacher pflicht sein! ;-)
    gut das die teilnahme freiwillig ist. mir waren diese stadtmeisterschaften schon immer nicht ganz geheuer.
    das passt einfach nicht in mein bild vom cachen. aber auch gilt wieder die regel: jeder wie er mag…
    mfg M.B.

  3. Ich hol mal gleich den NDR-Buzzer wieder raus ;-)
    Das gibt Leute die machen um Fußball ein riesen Ding. So mit Liga, Meisterschaft, Vereinen. Andere bolzen nur so ein wenig über den Platz. Und wieder andere gucken sich das nur im TV an.

  4. Und jährlich grüßt das Murmeltier. Hatten wir das Thema nicht schon zur Stadtmeisterschaft 2007? Da war pro Bundesland nur 1 Team geplant und da haben sich alle schon die Augen ausgehackt.

  5. Die Stadtmeisterschaft war und ist ein gemeinsames Spiel mit Wettkampfcharakter. Es ist also für jene Leute gedacht, die auch beim Geocaching partout eine Konkurrenzsituation haben wollen. Das ist vergleichbar mit den „Weltrekorden“, die einige Geocacher nach selbstdefinierten Regeln aufgestellt haben. Das sind natürlich nur Weltbestleistungen mit äußerst eingeschränkter Aussagekraft. Ich bin jedenfalls froh, dass die überwiegende Mehrheit der Cacher weder der Stadtmeisterschaft noch den fragwürdigen „Weltrekorden“ irgendwelche Bedeutung beimisst. Geocaching bleibt ein Hobby, das jeder nach seinem Gusto betreiben kann, entweder alleine oder im gemeinsamen Spiel. Und bei diesem Spiel gibt es keine Gewinner und keine Verlierer – gerade das macht es für mich so attraktiv.

Kommentare sind geschlossen.