Ein-Mann-Event

Wem die normalen Events zu überlaufen sind, der hat in Kürze in Hamburg die Gelegenheit, ein ganz exklusives Event GC1VNNY zu besuchen. Quasi allein mit dem Owner *g*

Warnhinweis: Das Lesen des Listings und der Logs kann übermäßige Heiterkeit hervorrufen, man sollte aber eine gewisse Toleranz gegenüber schlimmer Buchstabenmisshandlung mitbringen.

5 Gedanken zu „Ein-Mann-Event“

  1. das ist schon großes kino dort in hamburg.
    ich frag mich wie dort 80-100 leute reipassen sollen?
    das ist doch nur ein imbiss mit 4 bis 5 tischen vor der tür, oder sehe ich das falsch?
    mfg M.B.

  2. Ich glaub mir entgeht die Komik beim Lesen des Listings etwas. Mal abwarten wie Oschn das mit seinem Kollegen aus Hamburg dessen Name mir grad nicht einfällt im nächsten Podcast erklärt.

  3. Einfach traurig, wenn sich die Leute in Logs, auf Twitter, in den Foren und jetzt auch noch in Blogs lieber über einen Newbie lustig machen statt ihm hilfreich zur Seite zu stehen. DAS ist ganz großes Kino und zeigt nur mal wieder allzu deutlich, daß es mittlerweile viel zu viele Idioten bei diesem Hobby gibt, die den Sinn des Hobbys nicht verstanden haben.

  4. Lieber TandT,

    jeder, du eingeschlossen, war mal Newbee im Geocaching, aber ich kann mich nicht erinnern solch gravierende Fehler und nicht-guideline-konforme Geschichten gelesen zu haben, wie die, die in letzter Zeit passieren.

    Es ist doch wohl nicht zuviel verlangt sich ein Mindestmaß an Infos anzueignen bevor man anfängt Dosen in die Landschaft zu werfen oder gar Events zu organisieren.

    Wenn ich dann aber sehe, dass ein Neucacher es fertig bringt innerhalb von drei Tagen drei Caches freigeschaltet bekommt, die entweder auf Privatbesitz liegen und/oder schlichtweg nicht den Guidelines entsprechen (Tradi: Koords zeigen nur auf das Ende der Strasse, etwas suchen müsst ihr schon…), worauf hin die Dosen schneller im Archiv verschwinden als andern Orts Caches publiziert werden, dann muss man sich doch nicht wundern, dass wir soviel Blödheit mit Humor nehmen?

    Ich behaupte mal, dass wir alle schon Hilfestellung geleistet haben, aber bei sowas ist doch Hopfen und Malz verloren!

    Das mit dem Event ist wohl eine andere Sache und das sollten die Hamburger vor Ort klären…

  5. @TandT:
    Ich finde es schon erstaunlich, aus welchen nichtigen Gründen hier mehrere SBAs geloggt wurden.

    Wem es nicht paßt, daß ein Event statt auf dem Montag am Sonntag stattfindet, der geht eben einfach nicht hin.
    Aber hier als Begründungen für ein SBA anzubringen, daß es immer auf dem Montag stattfindet, daß Newbies nicht im Namen der Hamburger Cacher ein Event einstellen dürfen und dann auch noch Gegenevents einzustellen, das ist einfach nur lachhaft.

    Klar wäre es wünschenswert, wenn man Listing und Logs auch mal auf Rechtschreibfehler prüfen würde, bevor man sie abschickt. (Macht das nicht sogar Firefox?)
    Klar wäre es noch schöner, wenn ein Eventorganisator auch schon einiges an Events besucht hat, bevor er ein Eigenes verantstalten möchte.

    Aber nicht darüber amüsier ich mich, sondern über diese Elbchaussee-Allüren einiger.
    Da hat scheinbar so mancher die Spielregeln noch nicht so wirklich verinnerlicht, selbst nach mehreren 1000 Funden…
    Oder sollten die sich mit den Jahren tatsächlich so geändert haben?

    Echt peinlich, was dort läuft, aber aus der Ferne halt ganz großes Kino und darum auf meiner Watchlist. 😉

    Gruß, ElliPirelli

Kommentare sind geschlossen.