Jurassic Coast: Tag 1 – Die Anreise

Die Südküste Englands geriet zum ersten Mal in meinen Fokus, als ich Anfang 2008 einen Artikel über die „Jurassic Coast“ im Spiegel (Spiegel 02/2008 – Das Grab Gottes) las. Auch wenn seitdem ein paar Jahre vergangen sind, blieb die Idee, dort mal Urlaub zu machen doch immer im Hinterkopf. Dieses Jahr sollte es dann soweit sein. Frau Kescherbande das Urlaubsziel schmackhaft zu machen, war nicht weiter schwer – Dinosaurier und sonstige Fossilien ziehen immer – und so wurde kurzerhand ein 8tägiger Kurzurlaub gebucht.

Jurassic Coast: Tag 1 – Die Anreise weiterlesen

Ein Plan entsteht (Teil 1)

Alles begann im Sommer 2011 mit einer Einladung nach Kalifornien für den Juni 2012. Anfangs war ich noch optimistisch, dass die Vorlaufzeit für die Planung ausreichen würde, musste aber bald feststellen, dass man nie früh genug anfangen kann. Eine erste schnelle Recherche ergab Flugpreise von ca. 800€ pro Person für die Verbindung FRA-LAX und zurück – machbar. Also wurden einige Ideen entwickelt, wie man die Urlaubszeit (mehr als 2,5 Wochen waren im angepeilten Zeitfenster leider nicht möglich) am Besten nutzen könnte. Ein Plan entsteht (Teil 1) weiterlesen

Versuch eines Neuanfangs

Da das Thema Geocaching bei mir in letzter Zeit doch sehr in den Hintergrund gerückt ist, war es auch hier im Blog recht ruhig. Und was hätte ich auch schreiben sollen, was nicht schon in mindestens 54 anderen Geocaching-Blogs geschrieben worden wäre? Die 15. Übersetzung von Change Logs von Firmwareupdates oder GC.com Release Notes braucht niemand.

Um dem Blog wieder etwas Leben einzuhauchen, versuche ich es also mal mit einer neuen Kategorie: Reisen. Die Kategorie bietet sich natürlich an, weil dieses Jahr noch ein etwas größerer Urlaub ansteht und ich so auch gleich für mich selbst ein paar Erinnerungen schriftlich festhalten kann. Auf die Idee dazu haben mich die Reiseberichte von ishtar und datenhamster gebracht, die ich besonders während ihrer Tour durch den Südwesten den USA sehr interessiert gelesen habe, um mir Tipps für meine eigene Planung zu holen. Zu der komme ich dann in einem der nächsten Artikel, sofern mir nicht vorher die Motivation zum Schreiben abhandenkommt. Ich bin das ja gar nicht mehr gewohnt ;)