Event mit Presseankündigung

Jetzt werden Geocaching-Events schon per Pressemitteilung angekündigt. Und ich dachte, mit der Erfahrung der dort angegebenen Kontaktperson wüsste man langsam, dass so etwas nicht förderlich für unser Hobby ist. Es gibt heutzutage doch so gut wie kein gelistetes Event mehr, bei dem man mit einem Mangel an Teilnehmern rechnen müsste.

MEGA-Event, ich komme!

Wenn dieser Blogpost erscheint, befinde ich mich schon auf dem Weg zum einzig wahren MEGA-Event am 19.09.2009. Wer jetzt denkt, ich wäre auf dem Weg nach Essen, um die dortige Kommerzveranstaltung GC1VC94 zu besuchen, der irrt natürlich gewaltig. Ich gehöre nicht zu der Spezies Geocacher, die vorher lauthals „Boykott“ schreien und dann trotzdem hinfahren. Nein, das einzig wahre MEGA-Event an diesem Tage findet im beschaulichen hessischen Frielendorf statt und hört auf den Wegpunkt GC1W75C. Dort trifft sich die Elite der deutschen Geocacher, die sich das offizielle MEGA-Event-Icon redlich verdient hat. Wir sind nämlich alle ein wenig durchgeknallt, wie ich aus Forum und Mumble weiß ;) Ganz nebenbei soll das auch noch mein 1000. Fund werden, ich habe auf der Hinfahrt also noch ein paar Caches zu finden.

Rekordverdächtig

Eine 3stellige Anzahl an SBA-Logs. In Worten einhundert „Should be archived“ wurden bei diesem Listing geloggt (ich denke, jeder halbwegs informierte Geocacher weiß, um welches es geht). Das dürfte einsamer Negativrekord sein. Aber auch wenn bei diesem Event so ziemlich alles schief gegangen ist, was schiefgehen konnte: Wäre es nicht langsam mal an der Zeit, wieder 3 Gänge zurück zu schalten?

100 SBAs

Ein Event voller Cacher …

… aber ohne Caches. Schon irgendwie merkwürdig: Da wird ein riesiger Aufwand veranstaltet, um tausende von Cachern nach Br***n zu locken und dann? Dann gibt es nichts zum Cachen. Ok, nichts ist übertrieben, aber zumindest weniger ;) Ein Glück, dass ich das Wochenende woanders unterwegs bin. Bleibt zu hoffen, dass ich da a) Zeit zum Dosen suchen habe und b) die örtlichen Cacher ihre Caches nicht disablen, weil sie das Wochenende auf einem gewissen Event sind und nicht zeitnah Cachewartungen durchführen können ;)

RadioEvent Gaga

gaga

Eigentlich wäre dieses Posting schon vor ein paar Tagen fällig gewesen, aber ich komme leider erst jetzt dazu. Was soll ich sagen: Bei dem ganzen Mega-Kram werde ich langsam Gaga. Wo man auch hinguckt, überall fast nur M*e*g*a, M*e*g*a, M*e*g*a. Hoffen wir mal, dass es jetzt etwas ruhiger wird, wo sie endlich ihr Icon haben. Bringt das eigentlich auch Punkte für das güldene Gemächt, wie das bei FTFs der Sage nach der Fall ist?

Denn ich weiß nicht, ob ich das die nächsten 4 Monate aushalte, wenn weiterhin für fast jede Neuanmeldung irgendwo ein Blogeintrag erscheint.

Liebe Lilly, ich habe diesmal auch extra keinen Trackback gesetzt, damit du gar nicht mit dir hadern musst, ob du den jetzt löscht oder nicht. Den anderen Verlinkten steht es natürlich frei, zu löschen, wie es beliebt ;)

Heilig Morgen 2008

Es war erst mein zweiter Besuch auf diesem Event (GC1JA9Y), aber schon jetzt zeichnet sich ab, dass es auch für mich eine schöne Tradition werden wird. Es gab wieder leckeres Essen vom Freiluftbuffet, nette Gespräche und auch noch ein paar Caches in Fußentfernung zu absolvieren. Und nebenbei konnte auch noch der D5-Mystery um z.mielinski gelöst werden ;) Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr.

Der Wahnsinn geht weiter

Der neueste Unsinn auf dem Gebiet der Trackables scheint uns kurz bevorzustehen: Trackingarmbänder. Was kommt als Nächstes? Unterwäsche mit eingewebten RFID-Tags? Da bräuchte man dann nicht mal mehr umständlich Trackingnummern notieren, sondern könnte im Vorbeigehen discovern und direkt automatisiert loggen. Das stelle ich mir jetzt fast schon witzig vor: Da rennt jemand mit einem RFID-Lesegerät auf einem Event rum und scannt die Anwesenden. *piep* *piep* *piep*