Austria – One Point!

Nein, wir sind hier nicht beim Grand Prix der Grausamkeiten. Aber bedingt durch das nicht so ganz einladende Wetter ging es heute auf Städtetour nach Passau. Und um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich von da dann gleich noch einen kurzen Abstecher nach Österreich gemacht, um mir den „Länderpunkt“ für die Statistik zu sichern. Eigentlich soll es ja auch noch einen Tag nach Salzburg gehen, aber wenn das Wetter so bleibt, fällt das wohl sprichwörtlich ins Wasser. Daher: Vorsorgen! :) Ganz nebenbei fiel mir auch noch ein weiteres Statistikdetail in die Hände: Ich habe jetzt endlich auch Caches zwischen 500 und 1000km von zuhause gefunden. Da war bisher noch Niemandsland.

European countries cached in
769
17
16
1
 Germany:769,  Denmark:17,  Ireland:16,  Austria:1

Hinweis: Ausgenommen Locationless Caches. Karte von World66

Zweimal Doppel-Null bitte!

Findix und ich stellten vorgestern fest, dass wir beide x82 Caches gefunden haben (wobei x bei ihm für 2 und bei mir für 6 stand). Also ging es heute auf eine kleine „Wir schaffen die 00“ Tour. Hauptzielgebiet war Munster. Schon erstaunlich, wie viele Caches es in diesem – Tschuldigung – Kaff gibt. Wie angekündigt war ich mutig mit der neuen Oregon-Firmware 2.98 unterwegs. Ich wusste ja, dass Findix für den Notfall immer noch mit der „uralten“ Version 2.95 herumirrt ;)

Fazit des Tages:
– Ziel übererfüllt. Wir haben die 00 sogar um 2 übertroffen.
– Tradis sind alles andere als langweilig, an einige der heutigen Caches werde ich mich sicher noch länger erinnern.
– Und vor allem: Das Oregon läuft wie geschmiert mit der neuen Firmware. :) Nur am Ende der Tour gab es einen ganz kleinen Aussetzer bei der Entfernungsanzeige zum nächsten Wegpunkt. Dort stand plötzlich nur „–,-km“. Navigation und Karte liefen aber ganz normal weiter. Und nach einer Neuanwahl des Zieles stimmte auch die Anzeige wieder. Also nichts wirklich gravierendes.

In eigener Sache: Statistikhänger

Aufmerksame Leser haben es teilweise schon bemerkt: Die Statistiken haben in den letzten Tagen und Wochen ein paar Ausfälle gezeigt. Durch ein falsches(?) Datum in einer PQ kam es seit Mitte März zu Importfehlern. Diese konnte ich aber am Osterwochenende beheben. Somit sind die Daten zumindest schon mal in der Datenbank und auch neue PQs werden jetzt wieder importiert. Die Neugenerierung der entsprechenden Zeiträume muss allerdings noch etwas warten, bis ich zuhause endlich wieder im Zeitalter des Internets angekommen bin. Wenn man den beteiligten Telekommunikationskonzernen glauben darf, soll das wohl nächste Woche der Fall sein.

Aktuell könnte aber auch noch ein Groundspeak-Problem zu temporären Datenausfällen führen: Im grünen Forum wird berichtet, dass PQs an alternative Email-Adressen nicht zugestellt, sondern an die Mailadresse des GC-Accounts gesendet wurden. Für die letzten 2 Tage scheint das auch bei mir zu gelten, heute Vormittag trafen allerdings auch auf dem alternativen Account wieder PQs ein.

1,61 Caches / Tausend Einwohner

Das ist laut Eigengott der Wert für Niedersachsen. Die Anzahl aktiver Caches in ganz Deutschland liegt mit Stand vom 30.03.2009 bei 85461 Caches. Davon liegen 12823 in Niedersachsen, was unser Bundesland in der Kategorie Caches/Einwohner zu einem der Spitzenreiter macht. Daten zu anderen Bundesländern finden sich auch in der Exceldatei, die Eigengott zum Download anbietet.
Möglich wird diese genaue Auswertung durch eine massive Fleißarbeit einiger Reviewer, die bei allen Caches (sogar bei den bereits archivierten) das Bundesland nachgepflegt haben. Respekt vor dieser Leistung, allerdings hätte Groundspeak es auch in der Hand, das Bundesland anhand der Listingkoordinate automatisch zu ermitteln. Dann könnten sich die Reviewer wieder aufs reviewen konzentrieren.

GSAK und das 81er Grid – Was fehlt mir noch?

Diese Frage habe ich mir gerade gestellt. Nicht das mich jetzt der Ehrgeiz gepackt hätte, dafür bin ich zu realistisch. Ich weiß, dass ich Caches mit bestimmten hohen Wertungen (besonders im Terrain-Bereich) eher nicht machen werde. Aber trotzdem hat mich mal interessiert, wie viele Caches innerhalb meines normalen Aktionsradius überhaupt D/T-Wertungen haben, die ich noch nicht gefunden habe.

Wen das auch interessiert, der kann sich hier das passende GSAK-Makro herunterladen.

Landkreise in GSAK

Astartus war sehr fleißig und hat Polygone für alle deutschen Landkreise erstellt, die sich in GSAK verwenden lassen. Nach seinem Posting im grünen Forum musste ich das natürlich gleich selbst mal ausprobieren. Also schnell die neuesten Betas von GSAK und dem FindStatGen-Makro, sowie die neuen Shape-Files und Map-Definition-Files heruntergeladen und schon konnte es losgehen.
Das Ergebnis kann man in meinem Profil sehen, ich habe jetzt allerdings nur die Detailkarte für Niedersachsen eingeblendet.

Guter Vorsatz

Ich werde mich bemühen, im grünen Forum nicht mehr so doll auf den Reviewern herumzuhacken. Die Statistiken zeigen sehr deutlich, dass es sich bei knapp 40000 neu veröffentlichten Caches im Jahr 2008 nicht um ein Ehrenamt für Faulpelze handelt. Das heißt aber nicht, dass ich jede fragwürdige Entscheidung unkommentiert stehen lassen werde ;)

Was sind eure guten Vorsätze in Bezug auf Geocaching?

Statistik – Nachlieferung

GSAKDer Weihnachtsmann hat noch einen Sack mit Daten nachgeliefert. Das Jahr 2008 ist ab sofort komplett verfügbar. Wobei „komplett“ sicherlich nicht ganz stimmt, da ich im ersten Halbjahr noch nicht so sehr darauf geachtet habe, dass keine der relevanten PQs überläuft. Aber auch wenn vielleicht mal hier und da ein Cache fehlt, sollte das die Statistiken nicht sonderlich verfälschen. Wer große Datenlücken findet, kann mir das natürlich gerne mitteilen – oder mir gleich eine PQ mit den fehlenden Daten schicken ;)